Machen Sie den Test: Passt Innolytics® zu Ihrer Anlagestrategie?

Noch bis zum 15. Oktober 2022 haben Sie die Gelegenheit als Privatinvestor*in Aktien der Innolytics AG zu zeichnen. Es ist die letzte öffentliche Eigenemission des Unternehmens, das sich auf Risikomanagement für den Mittelstand und die Digitalisierung von ISO-Normen spezialisiert hat. Wir haben für Sie einen Test vorbereitet, mit dem Sie testen können, ob Innolytics zu Ihrer Anlagestrategie passt.

Fakten über Innolytics®

Die Innolytics AG hat heute 50 Kunden, darunter namhafte Unternehmen wie Hagebau, Rhenus Home Delivery, die Berliner Wasserbetriebe, die Messe München, Löwenstein Medical sowie mehrere Volksbanken und Sparkassen. Aktuell wachsen wir aufgrund der neuen gesetzlichen Anforderungen (Lieferkettengesetz ab 1.1.2023) stark.

  • In unserer Sales Pipeline, die wir seit Anfang 2022 aufbauen, sind aktuell 550 Unternehmen in der frühen Phase
  • Mit 130 Unternehmen sind wir im frühen Kontakt (Erstwebinar, Folgeaktivitäten)
  • 35 Unternehmen sind im aktiven Softwaretest und in der Angebotsphase

Treiber für das kurzfristige Wachstum ist das Risikomanagement auf Basis des Lieferkettengesetzes und des weltweiten Standards ISO 26000. Hier haben wir die einzige Lösung entwickelt, die sämtliche gesetzlichen Anforderungen abdeckt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Vision geht weit darüber hinaus. Wir wollen den Markt für ISO-Zertifizierungen weltweit digitalisieren. Ein stark wachsender Milliardenmarkt.

Innolytics® in der Presse

Wenn es um Themen wie das Lieferkettengesetz geht, wird die Innolytics AG in vielen Presseartikel genannt.

Doch passt Innolytics® auch zu mir?

Als Anleger*in können Sie jetzt ganz einfach testen, ob Innolytics® zu Ihrer Anlagestrategie passt. Sie beantworten sieben Fragen und erhalten anschließend eine Sofortauswertung.

Mit diesem Tool erfahren potenzielle Anleger*innen, was Ihnen bei einem Investment wichtig ist“, sagt Innolytics® Vorstandsvorsitzender Dr. Jens-Uwe Meyer. „Nebenbei lernen Sie einen Teil unserer Technologie kennen.

So einfach geht es
Sie beantworten sieben Fragen, beispielsweise:

  • Wie wichtig ist Ihnen, dass das Unternehmen ein krisensicheren Geschäftsmodell hat?
  • Möchten Sie wirklich Unternehmensanteile erwerben?
  • Wie wichtig ist Ihnen ein weltweites Skalierungspotential?

Die Software wertet Ihrer Antworten sofort aus. Sie erhalten eine Einschätzung darüber, wie sehr Ihre Anlagestrategie zur Innolytics AG passt.

„Investor*innen können diesen Test ohne Registrierung durchführen“, sagt Dr. Jens-Uwe Meyer. „Wir helfen damit Anleger*innen auch über ihre Investmententscheidung bei Innolytics® hinaus: Wer den Test macht, erkennt, was ihm beziehungsweise ihr wichtig ist.

Unsere Aktieneigenemission endet am 15. Oktober 2022

Wir starten aktuelle Gespräche mit internationalen Investorengruppen, mit denen wir unser Wachstum ab 2023 finanzieren werden“, so Dr. Jens-Uwe Meyer. „Wir legen dabei Wert auf die Internationalität, denn wir planen ein globales Wachstum.

Die Innolytics® AG befindet sich auf dem Sprung:

  • Von der „Late Seed Stage“ (Produkt- und Wachstumsstrategie stehen, die ersten 50 namhaften Kunden sind gewonnen)
  • zur sogenannten „Series A“ (Das Unternehmen kann durch eine achtzehnmonatige Vertriebshistorie belegen, dass es zuverlässig skalieren kann.).

Diese Phase einer Unternehmensentwicklung ist von einem hohen Wertzuwachs geprägt. Die Bewertung von Unternehmen in der Late Seed Phase liegt im Geschäftsbereich der Innolytics AG zwischen 12 und 18 Millionen Euro, in der Series A zwischen 30 und 40 Millionen Euro.

„Als Investment sind wir damit nicht so risikoreich wie ein Start-up, das ganz am Anfang steht. Es ist ein moderates Risiko bei ausgezeichneten Chancen“, erklärt Dr. Jens-Uwe Meyer. Für die nächsten Jahre strebt die Innolytics® AG ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Risiken und Wachstum an. Fast schon selbstverständlich für ein Unternehmen, das Lösungen im Bereich des Risikomanagements anbietet.


Jens-Uwe Meyer

Beitrag von

Jens-Uwe Meyer

in Uncategorized